Garten-Welt Mailversand Text

Löwenzahn: Lästiges Unkraut und gesunde Heilpflanze

Die einen halten Löwenzahn für ein lästiges Unkraut, andere schätzen ihn für seine heilende Wirkung und als Zutat für einen schmackhaften Salat. Fakten über eine vielseitige Pflanze. Weiterlesen bei NDR Garten Anmerkung: Wir haben auch schon Löwenzahnsirup bzw. -honig versucht – sehr lecker zum Mischen. Rezepte gibt's z.B. hier ...
Weiterlesen …

Vierfelderwirtschaft im Kleingarten

Die klassische Vierfelderwirtschaft funktioniert auch im Kleingarten. Wird nach diesem System angebaut, wächst Gemüse unter optimalen Nährstoffbedingungen und der Boden hat Zeit, sich zu erholen. Weiterlesen bei MDR Garten ...
Weiterlesen …

Misteln – Raffinierter Parasit und traditionsreiche Heilpflanze

Oben in Baumwipfeln kann man sie entdecken – Misteln. Diese immergrünen Pflanzen sind perfekt daran angepasst, auf anderen Pflanzen zu leben. Mithilfe raffinierter Tricks machen sie sich die Bäume, aber auch Tiere für ihr Überleben und ihre Verbreitung zu Nutze. Aber wie genau? Weiterlesen bei "scinexx das Wissensmagazin" ...
Weiterlesen …

Mischkultur beim Gemüseanbau: Welche Pflanzen passen zusammen?

Kresse neben Tomaten, Tagetes neben Salat: Wer bestimmte Gemüsesorten sowie Kräuter und Blumen als Mischkultur kombiniert, hat gesunde Pflanzen und eine reiche Ernte. Welche Pflanzen passen zusammen? Weiterlesen bei NDR Garten Siehe auch Übersichtstabelle - gute Nachbar - schlechte Nachbarn (pdf) ...
Weiterlesen …

Gartenkalender im Mai

Alles neu macht der Mai. Im MDR Gartenkalender erfahren Sie, was es jetzt zu tun gibt: Sie können zum Beispiel größere Rasenflächen neu anlegen, junge Tomaten nach draußen bringen und Sommerblumen einpflanzen. Weiterlesen bei MDR Garten Dazu noch Gartentipps von NDR Garten, wie zum Beispiel "Unkraut an der Wurzel bekämpfen" oder Zurückschneiden von jungen Trieben. Weiterlesen bei NDR Garten ...
Weiterlesen …

Pflanzenstützen bauen

Damit Beerensträucher und Stauden im Sommer nicht umfallen, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, passende Stützen in die Beete zu bringen. Pflanzenstützen aus Naturmaterial kann man ganz einfach selber bauen. Sabrina zeigt, wie's geht. Weiterlesen und Video ansehen bei BR Mediathek ...
Weiterlesen …

Welcher Standort ist für welche Kräuter ideal?

Kräuter im Garten oder auf dem Balkon haben unterschiedliche Ansprüche an den Standort. Welche Pflanzen wachsen wo besonders gut? Worauf kommt es bei der Pflege an? Weiterlesen und Video ansehen bei NDR Garten ...
Weiterlesen …

So werden Kübelpflanzen fit für den Frühling

Sobald die Temperaturen im Frühling steigen, können viele Kübelpflanzen aus dem Winterquartier geholt werden. Welche Blumen dürfen nach draußen und worauf sollte man achten? Weiterlesen bei NDR Garten ...
Weiterlesen …

Essbare Blüten: Übersicht & Tipps zur Verwendung

Ein leckeres Gericht garniert mit Blüten – ein Traum, oder? Blüten sind einfach ein Highlight auf dem Teller. Doch welche sind überhaupt essbar und wonach schmecken sie? Weiterlesen bei gartentipps.com ...
Weiterlesen …

Netze und Vliese zur Schädlingsabwehr im Gemüsegarten

Welcher Freizeitgärtner fühlte sich nicht schon einmal um den Lohn seiner Mühen gebracht, wenn er bei der Ernte seiner Möhren, Rettiche und Radies feststellen musste, dass diese völlig vermadet waren und deshalb nicht verzehrt werden konnten. Aber auch Raupen machen Blumenkohl, Chinakohl, Lauch u.m.a. oft wertlos. Weiterlesen bei Gartenakademie Rheinland-Pfalz ...
Weiterlesen …

Wurzeln – Wunder unter der Erde

Wurzeln geben Pflanzen nicht nur Halt. Das unsichtbare Netzwerk im Boden kann Pflanzen auch vor Trockenheit und Böden vor Erosion schützen. Ein Team am Forschungszentrum Jülich erforscht die Bedürfnisse von Wurzeln genauer, wie S. Fleischmann, C. Gantner und A. Tylor im 3sat-Wissensmagazin nano berichten. Um das Wurzelwachstum sichtbar zu machen, kommt hier das aus der Medizin bekannte Verfahren der Magnetresonanztomographie (MRT) zum Einsatz. Weiter zum Video bei 3sat-Wissensmagazin nano ...
Weiterlesen …

Nachhaltiges Bauen: Die Holz-Wolkenkratzer kommen

Noch sind es wenige im Vergleich zu Wolkenkratzern aus Stahl, Glas und Beton, doch Architektinnen und Stadtplaner sagen ihnen eine große Zukunft voraus: Überall auf der Welt werden derzeit Hochhäuser aus Holz hochgezogen, ein neuer Wettbewerb um ihre Höhen beginnt. Weiterlesen bei Frankfurter Rundschau ...
Weiterlesen …

Der richtige Umgang mit verblühten Zwiebelblumen

Ab März sorgen Frühblüher für erste Farbtupfer im Garten. Aber was tun, wenn sie verblüht sind? Abschneiden, ausgraben oder einfach stehen lassen? Einige Regeln dazu werden im folgenden Beitrag erläutert - weiterlesen bei NDR Garten ...
Weiterlesen …

Kräuter für den Schatten

Alle Pflanzen brauchen Licht zum Wachsen, manche jedoch weniger als andere. Im folgenden Beitrag finden Sie Anregungen für Kräuter, die im Schatten wachsen und für Garten oder Balkon geeignet sind, dazu auch die Unterscheidung, ob winterhart oder nicht. Weiterlesen bei Plantura ...
Weiterlesen …

Einen Kräutergarten anlegen

Wissenschaftler vermuten, dass die Menschen schon vor rund 50.000 Jahren ihre Speisen mit Kräutern gewürzt haben. Burkhard Bohne ist Kräuterexperte aus Leidenschaft und leitet den Arzneipflanzengarten der Technischen Universität Braunschweig, gibt Kräuterseminare, engagiert sich für historische Apothekergärten und ist erfolgreicher Buchautor. Beim MDR Garten stellte er verschiedene Kräuter vor. Weiterlesen bei MDR Garten ...
Weiterlesen …

Gartenkalender im April

Im folgenden Beitrag des MDR geht es um die Gartenarbeiten im April 1. Winterschutz entfernen 2. Rasenpflege 3. Sommerblumen säen 4. Schutz vor Schädlingen 5. Gemüsepflanzen pikieren Was blüht jetzt? Weiterlesen bei MDR Garten ...
Weiterlesen …

Pflanzen nach Frostschäden retten

Wer hätte das gedacht?! Nun ist nach Ostern der Winter wieder da. Frühblüher, Büsche und die in den Startlöchern stehenden Obstbäume hat es eiskalt erwischt. Aber es nützt kein Ärgern. Gärtner sind auch geduldige Menschen. Wenn es wieder wärmer wird, kann einiges getan werden. Im folgenden Beitrag vom Gartenexperte Jürgen Meister vom Egapark in Erfurt gibt er Tipps, wie mit Schäden durch Frost umgegangen werden kann. Weiterlesen bei MDR Garten ...
Weiterlesen …

Welche Rolle spielt die Lichtverschmutzung für den Insektenschwund?

Die nächtliche Lichtverschmutzung durch Straßenlaternen, Scheinwerfer und Co. stört die natürlichen Tag-Nacht-Rhythmen des Menschen, aber auch vieler Tiere, darunter der Insekten. Im folgenden Beitrag haben jetzt Forscher Empfehlungen formuliert, wie die Auswirkungen der Lichtverschmutzung auf Insekten künftig besser untersucht werden könnten. Weiterlesen bei natur.de ...
Weiterlesen …

Welche Gartenarbeit kann man von der Steuer absetzen?

Nun ist bald wieder die Steuererklärung fällig. Da passt der folgende Beitrag gut dazu... Einige Kosten für die Gartenarbeit lassen sich bei der Steuer anrechnen. Handwerkerleistungen oder Haushaltsnahe Dienstleistungen gehören dazu. Experten raten, die Rechnungen stets zu überweisen. Dabei profitieren nicht nur Hauseigentümer, sondern auch Mieter. Weiterlesen bei MDR Garten Übrigens ist auch der Beitrag für den Gartenbauverein Unterhaching als "Spende" bei der Steuererklärung absetzbar - wir sind ein gemeinnütziger eingetragener Verein ...
Weiterlesen …

Schmetterlinge im Drei Zonen Garten

Wer hat sie nicht gern im Garten? Wer schaut sie nicht gern an? Schmetterlinge zu beobachten lässt jeden schmunzeln. Raupen hingegen werden oft nicht so bewundert. Aber ohne Raupen keine Schmetterlinge. Nahrung müssen sie beide finden. Die Zusammenhänge werden im folgenden Online-Vortrag des Projekts "Blühende Bänder" erläutert. Weiter zum Online-Vortrag „Schmetterlinge im Drei Zonen Garten“ (Dauer ca. 1:18 Std). Auf dieser Seite sind weitere Videos zu Wildbienen, insektenfreundlichen Gartengestaltung, Naturgarten, usw. zu finden. Die im Vortrag von Markus Gastl angesprochene Schmetterlingspflanzendatenbank ist auf der Website von Floraweb zu finden - hier der Link dazu ...
Weiterlesen …

Last chance – Die Tulpensaison bis zum Ende auskosten

Last chance … Die Tulpensaison bis zum Ende auskosten Hurra, jetzt ist der Frühling da! In Parks und Gärten zeigen blühende Narzissen, Hyazinthen und Forsythien, dass der Winter nun endlich vorbei ist. Sie sind draußen die ersten Farbtupfer nach einer doch eher tristen Jahreszeit. Zum Glück konnten wir uns drinnen schon um einiges früher an Frühlingsblumen erfreuen. Beim Floristen, auf dem Markt oder im Supermarkt findet sich bereits seit Wochen ein beeindruckendes Angebot an Schnitttulpen. Selbst Menschen, die sonst nicht so viel mit Blumensträußen am Hut haben, greifen da gerne zu: Denn mit Tulpen holt man sich das wunderbare Gefühl von frühlingshafter Leichtigkeit und Frische ins Haus. Kein Wunder also, dass die Zwiebelgewächse einen festen Platz in den Top 3 der beliebtesten Schnittblumen haben. Leider geht die Tulpenzeit aber bald schon wieder zu Ende. Denn anders als beispielsweise Rosen oder Gerbera – die in der Regel ganzjährig im Handel verfügbar sind – sind Tulpen echte Kinder des Frühlings und ab Mitte Mai kaum noch erhältlich. Daher heißt es: Den April jetzt noch einmal richtig nutzen, um die Tulpenvielfalt zu entdecken und sich nach Herzenslust die Vasen damit zu füllen! Rot, Gelb, Rosa, Violett, Geflammt … dass es die dekorativen Zwiebelblumen in unendlich vielen Farbtönen gibt, ist allgemein bekannt. Aber auch darüber hinaus sind sie weitaus vielfältiger, als oft angenommen. So gibt es neben den sogenannten Einfachen Tulpen beispielsweise die eleganten Lilienblütigen, deren schlanke Blüten nach oben spitz zulaufen, sowie die Gefransten, bei denen die Blütenränder wirken, als seien sie mit Raureif-Kristallen gesäumt. Die Gefüllten erinnern dagegen an Pfingstrosen und beeindrucken mit einem zarten Duft. Ganz gleich, ob man sich nun auf eine Tulpensorte konzentriert, einige wenige, farblich aufeinander abgestimmt kombiniert oder aus dem Vollen schöpft und wild mischt – eine besondere Wirkung lässt sich mit Tulpen immer erzielen. Und da ...
Weiterlesen …

Warum wir mehr Unkraut brauchen

Hätten Sie es gewusst - morgen (28.03.2021) ist "Tag des Unkrauts"... Dazu gehört u.a. auch unser "gewöhnliches Gänseblümchen" – und morgen begehen wir seinen Ehrentag! Im Beitrag der Süddeutschen Zeitung lesen Sie "Warum wir mehr Unkraut brauchen" Hier geht's zu diesem Beitrag bei der SZ ...
Weiterlesen …

Strauchrosen schneiden – Zeitpunkt und Anleitung

Je nach Blühverhalten und Wuchs müssen Rosen unterschiedlich geschnitten werden. Strauchrosen erfordern einen besonderen Schnitt, der zudem zu einer bestimmten Zeit im Jahr erfolgen sollte. Letzte Woche hätte man es noch nicht geglaubt - Forsythien blühen jetzt und damit gerade der richtige Zeitpunkt zum Schneiden von Rosen...! Inhalt des folgenden Beitrags: Strauchrosen schneiden – wann ist der beste Zeitpunkt? Strauchrosen schneiden – wie wird es gemacht? Gibt es Besonderheiten bei bestimmten Strauchrosen? Was passiert, wenn man die Rosen völlig in Ruhe lässt? Weiterlesen bei "gartentipps.com" ...
Weiterlesen …

Tomaten säen und pikieren

Wer Tomaten aus Samen ziehen möchte, sollte im März mit der Aussaat loslegen. Gärtnerin Brigitte Goss hat Tipps, wie kräftige, junge Pflanzen aus Saatgut heranwachsen. Weiter zum Video bei MDR Garten In weiteren Beiträgen auf dieser Seite wird z.B. erklärt Welches Gemüse Sie im Februar und März vorziehen können - Beispiele sind u.a. Physalis und Paprika Samen säen: Hilfsmittel und praktische Tipps von Jürgen Meister und mehr ...
Weiterlesen …

Schnittlauch pflanzen: Standort, Erde & Vorgehen

Schnittlauch zählt zu den beliebtesten Küchenkräutern, die im heimischen Garten angebaut werden. Welche Standorte sich eignen und wie man Schnittlauch richtig pflanzt, das wird im folgenden Beitrag im Detail erklärt. Am besten wird Schnittlauch zwischen März und Juli im Freien gepflanzt Schnittlauch pflanzen: Was ist der passende Standort? Schnittlauch im Topf pflanzen Was ist die richtige Erde für Schnittlauch? Schnittlauch säen: So gehen Sie vor Schnittlauch pikieren und auspflanzen Weiterlesen bei plantura.garden ...
Weiterlesen …

Steinkraut pflanzen, pflegen, vermehren

Vom Steinkraut (Alyssum) gibt es viele Arten und Sorten - es werden 170 bis 180, teilweise sogar bis zu 250 Arten gezählt. Jedoch nur wenige sind in Europa heimisch und damit auch winterhart. Die blühfreudige Staude erfreut Hobbygärtner den ganzen Sommer über mit süßem Duft und Blütenfülle. Weiterlesen bei gartentipps.com ...
Weiterlesen …

Pflegen und Schneiden von Clematis

Clematis pflegen, Clematis schneiden – wie geht das eigentlich richtig? Und welches sind tolle Sorten und schöne Partner der Waldrebe? Ein Interview von "berlingarten" mit der Bloggerin Brigitte – hier weiterlesen bei berlingarten.de ...
Weiterlesen …

Lavendel schneiden, pflanzen und pflegen

Lavendel verleiht jedem Garten oder Balkon einen Hauch von mediterranem Flair. Gleichzeitig lockt er Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlingen an und bietet ihnen Nahrung. Die Pflanze ist dabei relativ anspruchslos - Lavendel mag allerdings einen sonnigen und möglichst windgeschützten Standort. Damit der mediterrane Halbstrauch kompakt wächst und schön blüht, sollte man ihn zweimal im Jahr schneiden. Weiterlesen fürs Schneiden, Pflanzen und pflegen bei NDR Garten ...
Weiterlesen …

Die Top 3 der Schädlinge 2020: Erdfloh, Kirschessigfliege und Wanze

Schädlinge können ganze Ernten zunichtemachen. In diesem Jahr waren vor allem Erdflöhe, Kirschessigfliegen und Wanzen aktiv. Haben sich die Schädlinge einmal im Garten ausgebreitet, ist es oft zu spät. Im Beitrag des MDR Garten wird beschrieben, wie Sie vorbeugen können. #1: Gemüse mit Netzen vor Erdflöhen schützen #2: Früchte vor der Kirschessigfliege schützen #3: Wanzen im Garten bekämpfen Weiterlesen bei MDR Garten ...
Weiterlesen …

Gartentipps für März

Im März werden die Weichen für die Entwicklung des Gartens gestellt. Der Gehölzschnitt sollte jetzt abgeschlossen sein, damit brütende Vögel nicht gestört werden. Weichholzige Pflanzen wie Rosen, Schmetterlingsstrauch oder Gartenhibiscus werden erst zur Zeit der Forsythienblüte beschnitten. Weiterlesen bei MDR Garten ...
Weiterlesen …

Winterlinge: So vermehren sie sich reichlich

Winterlinge (Eranthis) strahlen gelb im winterlichen Garten. Je mehr es von ihnen in den Beeten gibt, desto besser. Was die kleinen Zwiebelblüher zum perfekten Gedeihen und Vermehren brauchen, verrät der Beitrag von "berlingarten". Weiterlesen bei "berlingarten" ...
Weiterlesen …

Nachhaltig gärtnern – Permakultur: So gelingt das schonende Kreislauf-Prinzip im Garten

Boden und Klima schonen, auf ökologische Kreisläufe achten, gesundes Obst und Gemüse anbauen: In einer Permakultur-Gärtnerei hat MDR-Garten Ideen gefunden, die sich auch im Haus- und Kleingarten verwirklichen lassen. Inhalt des Beitrags u.a.: * Permakultur und solidarische Landwirtschaft * Den Garten als Kreislauf begreifen * Ansätze der Permakultur für den eigenen Garten Weiterlesen bei MDR Garten Bild: Wikipedia ...
Weiterlesen …

Welches Gemüse Sie jetzt vorziehen können

Anzucht im Februar und März Bei vielen Obst- und Gemüsearten, die Wärme mögen, zahlt sich eine geschützte Vorkultur im Februar oder März aus. Beispiele sind Chili, Physalis, Paprika und Tomaten. Was bei der Aussaat und Anzucht aus Samen zu beachten ist, erfahren Sie im folgenden Beitrag. Weiterlesen bei MDR Garten ...
Weiterlesen …

Der Garten im Februar 2021

Vom Bundesverband Deutscher Gartenfreunde einige Tipps zu * Zwiebeln säen * Winterschnitt bei Reben * Kontrolle im Dahlienlager * Rittersterne warm stellen Weiterlesen ...
Weiterlesen …

Rhabarber anbauen, pflegen, ernten

Fruchtiges Frühlingsgemüse Auch wenn Rhabarber wie Obst in Süßspeisen verarbeitet wird: Es ist ein Gemüse aus der Familie der Knöterichgewächse. Im Beitrag von MDR Garten finden Sie Informationen zur Pflanze, Tipps für den Anbau und die Pflege und Rezepte, wie Sie die sauren Stängel verarbeiten können. Weiterlesen bei MDR Garten ...
Weiterlesen …

Pflanzen des Jahres 2021

Jedes Jahr küren verschiedene Interessenverbände ein Wesen, das Ihnen besonders am Herzen liegt, zur Pflanze, Tier oder auch Pilz, Flechte, oder Landschaft oder sogar Boden des Jahres. Damit soll die öffentliche Aufmerksamkeit darauf gelenkt werden, und insbesondere gezeigt werden, wie wichtig und schützenswert einzelne Insekten oder Blumen sein können, und welche Bereicherung diese Vielfalt für uns alle darstellt. Weiterlesen bei Gartenakademie RLP ...
Weiterlesen …

Gemüse vorziehen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Viele Gemüsepflanzen und Kräuter vertragen Kälte nur schlecht und sollten deshalb drinnen vorgezogen werden. Der optimale Zeitpunkt für die Aussaat ist aber nicht für alle Pflanzen gleich. Ein Überblick. Weiterlesen und Video bei NDR Garten ...
Weiterlesen …

Blütenpflanzen entstanden doch früher

Heute machen Blütenpflanzen wie dieser Aprikosenbaum gut 90 Prozent der Pflanzenarten aus. Doch wann sind sie entstanden? Verborgene Anfänge: Die Blütenpflanzen entstanden mindestens 100 Millionen Jahre früher als es ihre ältesten Fossilien nahelegen, wie nun eine Studie bestätigt. Weiterlesen bei scinexx ...
Weiterlesen …

Panzereffekt bei Wurzeln entdeckt

Durch kleine versteifte Zellen können sie besser eindringen: Ein bisher unbekanntes Merkmal von Wurzeln ermöglicht es Getreidepflanzen, harte Böden tiefer zu erschließen, berichten Forscher. Pflanzen, die diese Veranlagung besitzen, können dadurch aus verdichteten Böden besser Wasser und Nährstoffe ziehen, zeigen die Untersuchungen. Weiterlesen bei wissenschaft.de ...
Weiterlesen …

Mit Spiralmustern zu hohen Pflanzen

Mehr als 100 Meter können manche Bäume in die Höhe wachsen. Wesentlichen Anteil daran hat das Xylem, das im Laufe seiner Entwicklung verholzt und der Pflanze Stabilität verleiht. Nicht nur Bäume, auch andere Pflanzen verdanken ihre Stabilität dem Xylem, das außerdem dem Transport von Wasser und Nährsalzen dient. Weiterlesen bei BIOÖKONOMIE.de Bild von Nefronus - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0 ...
Weiterlesen …

Feldsalat anbauen: Aussaat, Pflege & Erntezeit

Feldsalat im eigenen Garten anbauen: Im folgenden Beitrag werden geeignete Sorten vorgestellt und Tipps und Tricks von der Aussaat, über Pflege und Düngung, bis hin zur Ernte gegeben. Weiterlesen bei plantura.garden ...
Weiterlesen …

Blumenuhr: Wenn Blumen die Zeit verraten

Der schwedische Naturforscher Carl von Linné soll vor 250 Jahren die Blumenuhr erfunden haben. Er machte es sich zunutze, dass Blumen ihre Blüten zu unterschiedlichen Zeiten öffnen. Wer Blumen genau beobachtet, weiß auch ohne Uhr, wie spät es ungefähr ist. Weiterlesen bei MDR Garten Weitere Erläuterungen und Pflanzenbeispiele siehe hier in Wikipedia Bild: Blumenuhr mit Uhrwerk an der Zittauer Fleischerbastei ...
Weiterlesen …

Der MDR Gartenkalender im Februar

Gemüse vorziehen, Gehölze schneiden, Nistkästen bauen: Im Garten gibt es zu jeder Jahreszeit etwas zu tun. Mit dem MDR Gartenkalender behalten Sie den Überblick, was es in welchem Monat zu erledigen gilt. Im Februar steht die Vorbereitung der Saison im Vordergrund. Weiterlesen bei MDR Garten AUF DIESER SEITE: 1. Gemüse vorziehen 2. Hecken, Obst- und Ziergehölze schneiden 3. Pflanzungen vorbereiten 4. Nistkästen für die Vögel anbringen 5. Frühlingsboten ins Haus holen Was blüht jetzt? ...
Weiterlesen …

Ralf Reski – Der Moosmodellierer

Die veganen Moosbioreaktoren, eine patentierte Erfindung des Pflanzenbiotechnologen Ralf Reski, produzieren Wirkstoffe gegen seltene Krankheiten. Was Moose so besonders macht und welche spannenden Einsatzgebiete es noch gibt, erfahren Sie im Video aus der Porträtreihe "Die Biopioniere". Weiterlesen und Video bei biooekonomie.de ...
Weiterlesen …

Lilienzwiebeln wollen ab Mitte Januar in die Erde

Im Wintergarten ist nix zu tun? Falsch! Lilienzwiebeln wollen ab Mitte Januar in die Erde „Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung" sagte schon vor über zweitausend Jahren der griechische Philosoph Heraklit. Zweifelsohne ist diese Weisheit immer noch topaktuell und lässt sich auf alle Bereiche des Lebens beziehen - auch auf die Gartenarbeit. So werden viele Aspekte, die noch vor einigen Jahren Gang und Gäbe waren, heute nicht mehr empfohlen. Das betrifft zum Beispiel die Pflanzzeit der Lilienzwiebeln. Lange Zeit galt der Frühling als idealer Zeitraum, um zur Schaufel zu greifen. Immer mehr Experten raten aber mittlerweile, die Zwiebeln schon im Winter in den Boden zu bringen - aus einem einfachen Grund: „Lilienzwiebeln sind nackt, das bedeutet, sie besitzen keine schützende Außenhaut wie zum Beispiel Tulpen oder Narzissen. Deswegen trocknen sie an der frischen Luft schnell aus", erklärt Blumenzwiebelspezialist Carlos van der Veek von Fluwel. „Im Boden sind die Zwiebeln dagegen optimal aufgehoben und vor dem Vertrocknen geschützt. Daher ist es empfehlenswert, bereits im Januar mit dem Pflanzen zu beginnen. Und keine Sorge: Die zu der Zeit noch herrschenden Minustemperaturen machen den winterharten Lilien überhaupt nichts aus." Je früher, desto besser Doch wie kommt es, dass so viele Hobbygärtner auch weiterhin auf den Frühling als Pflanzzeit schwören? Zum einen ist das Wetter im April natürlich erheblich angenehmer als im Januar, was den Spaß am Pflanzen steigert. Zum anderen ist es nicht grundsätzlich falsch, erst später im Garten aktiv zu werden: Auch eine im April in den Boden gebrachte Lilie wächst und blüht. Aber die Lagerung bis dahin ist schwierig und aufwändig - übrigens auch für Profis - und die Qualität der Zwiebeln kann darunter erheblich leiden. Wer auf Nummer Sicher gehen will, dass die Lilien prächtige Blüten tragen, packt sich daher am besten schon ab Mitte Januar warm ein ...
Weiterlesen …

Zeigerpflanzen nutzen und im Einklang mit der Natur gärtnern

Viele Gärtner wissen: Wenn die Forsythie blüht, ist es Zeit, die Rosen zu schneiden. Sie orientieren sich am sogenannten phänologischen Kalender, der das Jahr nicht in vier, sondern in zehn Jahreszeiten teilt. Dabei gelten unter anderem bestimmte Pflanzen als Hinweisgeber darauf, dass eine bestimmte Vegetationsperiode begonnen hat. Wer auf diese sogenannten Zeigerpflanzen achtet, kann im Einklang mit der Natur gärtnern und den richtigen Zeitpunkt für die Aussaat von Gemüse oder den Rückschnitt bestimmter Pflanzen finden. Weiterlesen bei MDR Garten Siehe auch: Zeigerpflanzen nach Standort Verschiedenen Zeigerpflanzen / Indikatorpflanzen ...
Weiterlesen …